Fragmentierung

Beim Brechen wird das Ausgangsmaterial durch Druck- und Reibungskräfte zerkleinert.

Verfahrensangebot

Durchsatzkapazität

2 Hammermühlen mit einer DK von jeweils 70.000 kg/h und 1 mit 35.000 kg/h

Lagerkapazität

10 m3

Verfahrenskapazität

70.000 kg pro Stunde

Anlagen

2 Hammermühlen

MCE-Biomassepellets

Fragmentierung von Rohstoffen

Je nach Art des zu zerkleinernden Materials und der gewünschten Endgröße kann MCE drei Hammermühlen (Rotor mit Schlaghämmern) mit einer Durchsatzkapazität von zweimal 30 t/Stunde und einmal 15 t/Stunde – insgesamt also 75 t/Stunde – einsetzen.
Eingehende Rohstoffströme können zudem mit einem Multicracker (Kapazität: 30 t/Stunde) zerkleinert werden.

Durch die komplett geschlossene Ausführung beider Brechanlagen wird Staubausbreitung verhindert. Die geschlossenen Unterdruck-Transportbahnen zum Lagerbunker sind physisch getrennt und verhindern eine Vermischung der einzelnen Rohstoffe. Ein großer Vormischungsbehälter (10 m3) vor der Hammermühle garantiert einen stabilen Prozess und somit einen konstanten hochwertigen Rohstoffstrom als Endprodukt.

 

Verfahrenskapazität

Durchsatzkapazität mit 1 hammermühlen